Index

Was bedeutet Index im Aktienjargon

Im Bereich der Börse und des Wertpapierhandels dienen Indizes als Kennzahlen, die bestimmte Marktentwicklungen abbilden. So soll ein Index am Aktienmarkt beispielsweise die Entwicklung eines bestimmten Marktsegments auf repräsentative Weise dokumentieren. Ein Aktienindex im engeren Sinne spiegelt dabei die Wertentwicklung eines hypothetischen Aktienportfolios wider, das nach bestimmten Kriterien zusammengestellt wurde. Der Index dient den Marktteilnehmern dann als Stimmungsbarometer für die Entwicklung des betreffenden Marktsegments. Darüber hinaus werden im weiteren Sinn aber auch bestimmte Indizes als Aktienindizes bezeichnet, die nicht direkt die Kursentwicklung von Aktien dokumentieren, sondern andere, darauf basierende Derivate. So misst beispielsweise der VDAX als deutscher Volatilitätsindex nicht die Kursentwicklung, sondern die Entwicklung der Volatilität am deutschen Aktienmarkt. Als Ausgangspunkt für die Berechnung von Aktienindizes wird in der Regel ein bestimmter Zeitpunkt festgelegt, zu dem auch die Indexzusammensetzung bestimmt wird. In der Praxis werden einige Indizes jedoch mithilfe von in die Vergangenheit projizierten Rückwärtsberechnungen auch für solche Zeiträume ermittelt, die vor dem ursprünglichen Starttermin des Index liegen.

Als Aktieninvestor sollten Sie beachten, dass es verschiedene Arten und Berechnungsmethoden von Aktienindizes gibt und dass die einzelnen Indizes dementsprechend für bestimmte Zwecke auch unterschiedliche Aussagekraft haben. So gibt es Vergleichs- oder Benchmarkindizes, Branchenindizes oder Indizes, die die Entwicklung von Aktien bestimmter Länder oder Branchen repräsentieren. Blue-Chip-Indizes bilden die Entwicklung der größten Unternehmen eines bestimmten nationalen, regionalen oder branchenspezifischen Marktes ab, können aber auch die bedeutendsten Unternehmen des globalen Aktienmarktes umfassen. Insbesondere dann, wenn Sie die Entwicklung über einen längeren Zeitraum betrachten, sollten Sie sorgfältig zwischen Kursindizes und Performanceindizes unterscheiden. Während der Indexstand bei einem Kursindex allein auf Basis der Aktienkurse ermittelt und allenfalls um Erträge aus Sonderzahlungen oder Bezugsrechten bereinigt wird, berücksichtigen Performanceindizes auch Dividendenausschüttungen. Die Berechnung eines Performanceindex erfolgt dabei jeweils so, als würden sämtliche Erträge aus Dividenden oder Bezugsrechten wieder in dieselben, im Index enthaltenen Aktien reinvestiert. Häufig wird ein Aktienindex auch parallel als Kursindex und als Performanceindex ermittelt.