Aktien richtig bewerten

Aktien richtig bewerten

Aktien, so viel kann man sagen, haben keinen Wert an sich, sondern weisen einen variablen Wert auf. Wer sich dies klar macht, wird es sicher leichter haben, sich in der Welt der Aktien zurecht zu finden. Aktien richtig bewerten, ist eine Kunst, die sich aus diversen Elementen zusammen setzt. Nicht umsonst gibt es ausgewiesene Koryphäen, deren Rat buchstäblich Gold wert ist. Was diese Menschen auszeichnet, ist meistens eine einschlägige Ausbildung, aber vor allen Dingen sehr viel Erfahrung und eine permanente Weiterbildung im Bereich Börse, Aktien. Solche Menschen sind als Leitlinie und Orientierungshilfe sicher sehr nützlich, aber an einer eigenen Recherche kommt man als Anleger nun einmal nicht vorbei.

Als Laie bzw. Anfänger kann man von den Kenntnissen Anderer gut profitieren, denn es fällt zu Beginn sehr schwer, zu unterscheiden, ob eine Aktie gerade als “modern” und sicher von mehreren Seiten bewertet wird, oder ob dies auch dauerhaft zu beobachten sein wird. Natürlich möchte jeder nur Aktien erwerben, die Im Wert immer weiter steigen, aber dass dies relativ unwahrscheinlich ist, sollte auch klar sein. Aktien richtig bewerten sollte also auch mit der Grundeinstellung verknüpft sein, dass es sinnvoll ist, sich flexibel und schnell auf neue Verhältnisse einzustellen, Aktien auch wieder zu verkaufen, wenn sie nicht das gewünschte Resultat bringen.

Dass man gerade als Anfänger einige Fehleinschätzungen vornehmen wird, ist klar. Dies ist nur natürlich, denn die Erfahrung fehlt, die man erst im Laufe der Jahre erwirbt. Wer Aktien richtig bewerten möchte, muss sich der Komplexität des Themas stets bewusst sein. Was heißt in diesem Zusammenhang “richtig”, was ist nur vorübergehend, was bleibt? Die beste Lösung ist eine eigene Recherche, die sich aus mehreren Quellen speist, Der tägliche Blick auf die Börsenkurse, dazu die Lektüre von Fachzeitschriften, das ist schon ein guter erster Schritt, um Trends oder auch Einbrüche erkennen zu können.

Beitrag hinterlassen

*